Salontisch, Biedermeier

Durch einen Wasserschaden waren am Möbel die abklappbaren Seiten mittig gerissen, im unteren Bereich fast alle Furniere lose, einige fehlend und alle Leimverbindungen geöffnet. Das Mahagoniholz des Möbels hatte eine schöne Patina, die Trotz der aufwendigen Restaurierungsarbeiten natürlich behalten werden sollte.

 

Details der Restaurierung

s4.jpg

Bestandsaufnahme - der Tisch mit seinen Schäden vor der Restaurierung.

s5.jpg

Das Schadensbild der linken Seite vor der Restaurierung.

s6.jpg

Nach der Restaurierung, die geöffnete Fuge der Platte und das zerrissene Furnier ist verleimt, alle losen Furniere geleimt, fehlende eingesetzt und die Oberfläche mit Schellack nachpoliert.

s7.jpg

Detailansicht vor der Restaurierung.

s1.jpg

Besonders anspruchsvoll ist das Leimen der losen Furniere an den geschwungenen Teilen des Untergestells, dies wird mit Hautleim und warmen Sandsäcken ausgeführt, die sich an die Formen anpassen.

s8.jpg

Die gelösten Furniere sind gänzlich abgelöst worden und werden jetzt wieder geglättet auf das Grundholz aufgeleimt.

s2.jpg

Die fehlenden Bänder aus Ebenholz werden eingesetzt.

s3.jpg

Detailansicht nach der Restaurierung.