Kaufladen aus den 20er Jahren

Eine sehr schöne, erhaltenswerte Oberfläche besitzt dieses Möbel, das nach seiner Restaurierung als Adventskalender zur Weihnachtszeit dienen soll. Vor der Restaurierung fehlten neben kleinen abgebrochenen Holz- und Profilteilchen das Kranzprofil, zwei Schubladen mit Messingknöpfchen und eine Mittelwand. Zudem gab einige schlechte Ergänzungen aus rot gebeiztem Sperrholz einer vorangegangenen Bearbeitung. Glücklicherweise wurde dabei die schöne gealterte Politur nicht abgenommen.

 

Details der Restaurierung

1 Kaufladen aus den 20er Jahren

Am Kaufladen sind im Zustand vor der Restaurierung die Fronten gerissen, es fehlen zwei Schubkästchen, das Abschlussprofil und weitere Holzteilchen.

2 Kaufladen aus den 20er Jahren

Die Stoppung der Schubkästchen in der Front ist nicht mehr stimmig, denn…

3 Kaufladen aus den 20er Jahren

…viele Böden der kleinen Laden, mit denen die Schübe stoppten, sind am Schubkasten-Hinterstück abgebrochen.

4 Kaufladen aus den 20er Jahren

Das fehlende Material ergänzen wir mit altem Fichtenholz, das schon eine patinierte Oberfläche hat.

5 Kaufladen aus den 20er Jahren

So wurden an vielen Schubkästchen der Boden durch Leimen wieder angesetzt.

6 Kaufladen aus den 20er Jahren

Das Abschlussprofil, eine Mittelwand, zwei Einlegeböden und zwei Schubkästchen mit kleinen Messingknöpfchen fehlten ganz, diese wurde ebenfalls mit altem Holz in der gleichen Technik nachgebaut.

7 Kaufladen aus den 20er Jahren

Für die Korpusteile innen kommt Fichtenholz, für die Front altes Eichenholz zum Einsatz.

8 Kaufladen aus den 20er Jahren

Die rechte Seite des Kaufladens mit den noch rohen, ergänzten Holzteilen.

9 Kaufladen aus den 20er Jahren

Die rechte Seite des Kaufladens nach dem Nachpolieren mit Schellack und dem farblichen Anpassen der ergänzten Teile.

10 Kaufladen aus den 20er Jahren

Der Kaufladen nach der Restaurierung.